Hear - I am
Cassandra hat die Gabe zu sehen, sie sieht das Unheil voraus, aber niemand hört ihr zu. Sie ist die verbildlichte Kommunikationsstörung. Die Verzweiflung am Unvermögen sich mitzuteilen erleben aktuell zahlreiche Menschen. Menschen ohne eine starke Lobby, Menschen ohne eine politische Stimme, leise Stimmen. Hear- I am beschäftigt sich mit den ungehörten Stimmen während der Pandemie. Was sind ihre Erfahrungen? Was sind ihre Visionen? Und vor allem: wie können sie hörbar gemacht werden?
Konzeption und Stückentwicklung: Marianne Thies
gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien